Neues Jahr, neues Glück... auf nach Namibia

Neues Jahr, neues Glück! Auch wenn wir hier in Deutschland noch locked down sind, haben wir die teilweise schon offenen Grenzen genutzt und unser Projektkoordinator Gabu ist mit dem Kanadischen skate-aid Volunteer Kyryll nach Namibia geflogen. Kyryll hat 2019 schon als Volunteer unser Projekt in Palästina für drei Monate vor Ort betreut.

Nach den COVID Tests und verlorenem Gepäck sind die beiden pünktlich eine Woche vor Schulöffnung in Windhoek/Namibia angekommen. Am 26. Januar fand der erste Schultag in diesem Jahr statt und zusammen aktivieren die beiden jetzt unsere Workshops vor Ort:
Skateboards überprüfen, Workshops planen, mit den Lehrern einen neuen Stundenplan ausarbeiten und bei der Gelegenheit wird auch unser neuer lokaler Volunteer Michael eingearbeitet. Jeden Tag kommen mehr Kids zu den Workshops und da Skateboarden keine Kontaktsportart ist, können wir unsere Workshops legal und mit guten Gewissen durchführen.Neben dem normalen Programm werden auch kleinere Reparaturarbeiten durchgeführt. Heute wird auch unser neuer Container geliefert, in dem wir ab sofort unser Skateboard- Equipment in der Nähe des Skateparks lagern können. An alle zukünftigen und ehemaligen Volunteers: Das Schleppen hat endlich ein Ende!