Südafrika, Kapstadt

Sentinel Boardriders, Don Bosco

Kurzprofil

Land, Projektort: Südafrika, Kapstadt
Kurzbeschreibung: Bau eines Skateparks | Bau einer Minirampe | Bau transportabler Rampen
Lokaler Partner: Sentinel Boardriders | Salesianer Institut Don Bosco I Outlangish
Projektbeginn: 2008

Die Projekte


Projekt I

Ein Skatepark für Hout Bay

Bereits 2008 unterstützten wir in Zusammenarbeit mit Sentinel Boardriders den Bau eines Skateparks. Diebstahl, Gangs und extreme Wetterverhältnisse sorgten jedoch dafür, dass unser erster afrikanischer Skatepark fast dem Ende geweiht war.

Der Skatepark lag direkt an der Bucht Hout Bay. Der raue Winter, Salzwasser und Sand machten den Holzrampen arg zu schaffen. Auf schnelle Reparaturen folgte nicht nur eine neuerliche Regen- und Sturmphase, es wurde auch eingebrochen und Skateboards, Computer und Einrichtungsgegenstände gestohlen. Wir mussten also erkennen, dass dieser Standort für unser Projekt nicht geeignet war.

Projekt II

Bau einer Miniramp am Salesianer Institut von Don Bosco

Im Mai 2010 haben wir am Zentrum für Straßenkinder der Salesianer Don Bosco eine kleinen mobilen Skatepark mit Miniramp errichtet. Der Bau wurde gemeinsam mit den Straßenkindern vom Institut realisiert. Die Kids haben so nicht nur ihre handwerklichen Fähigkeiten verbessert, sie haben nun auch etwas, worauf sie stolz sein können, und das ihnen jeden Tag Freude bringt.

Derzeit finden an der Rampe viermal wöchentlich Skateboardkurse statt, sowohl mit Kindern und Jugendlichen vom Institut, als auch von außerhalb. Die Kids von außerhalb kommen so auf unkomplizierte Weise mit dem Institut in Kontakt. Besonders engagierte Jugendliche erhalten die Möglichkeit einer Aufnahme am Institut und können dann eine Schul-, bzw. Ausbildung durchlaufen.

Jetzt sind drigende Reparaturen und Neuanschaffungen notwendig, außerdem sollen neue Hindernisse gebaut und Skateboard-Equipment angeschafft werden.

Jetzt direkt für das Projekt online spenden!

Projekt III

Skateboardprojekt „Outlangish“ im Township Langa

Im Sommer 2010 wurde eine Idee für ein Projekt im Langa Township, eines der ältesten Townships Kapstadts und nur 15 km von der südafrikanischen Hauptstadt entfernt, geboren. Es trägt den Name „outLANGish“. Outlangish setzt sich zusammen aus „outlandish“ und „Langa“ und bedeutet „something new under the sun“. Das Neue unter der Sonne Cape Towns ist ein Projekt für die Kinder von Langa, welches ihnen mittels Skateboarding das Gefühl von Freude, Zusammengehörigkeit und positiven Spirit verleihen möchte. Es ermöglicht den Kids aus ärmlichen Verhältnissen ihre motorischen, sprachlichen und sozialen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und durch das Skateboarding ihre Umgebung anders wahrzunehmen. Im Fokus der Projektarbeit stehen die Förderung der Eigenständigkeit, des Gemeinschaftsgefühls und der Zielstrebigkeit des Kinder. So haben sie die Chance schon früh eigene Perspektiven auszuloten. Im Vordergrund steht natürlich der Spaß auf dem Brett, der sich nicht selten in eine große Leidenschaft verwandelt.

Das Projekt läuft auf Spendenbasis. Neben finanziellen Spenden freuen wir uns auch über jede Art von materiellen Zuschüssen. Materielle Spenden, wie Boards oder Skateboard Hardware, werden gerne von Mthunzi Fesi, unserem Projektpartner vom Outlangish Projekt, entgegengenommen. Teile deine Leidenschaft und leiste einen Beitrag für mehr Lebensfreude und Perspektiven für die Kinder im Langa Township!

Weitere Infos und Bilder zum Projekt findet Ihr unter Outlangish.com

Dokumentarfilm über das Projekt im Langa Township

Outlangish - Skateboarding Against Poverty from Tim Drabandt on Vimeo.