Pressemitteilungen

Aktuelle Veröffentlichungen von skate-aid


28.10.2016

skate-aid-night seit Wochen ausverkauft

Münster

Am 12. November findet im Skaters Palace in Münster die skate-aid-night 2016 statt. Seit 2006 steht diese besondere Charity-Gala für „Feiern und Fördern“. 250 Gäste aus ganz Deutschland erwartet ein spannender Abend mit einer Mischung aus Action, Musik, Unterhaltung und Information. Wotan Wilke Möhring, Simon Gosejohann und viele weitere Top- Promis unterstützen die Gala nicht nur durch ihre Anwesenheit. Hollywood-Star Ralf Moeller („Gladiator“) lässt sich als Personal-Trainer und Dinner-Begleiter versteigern. Lina Van de Mars und André Gatzke werden durch den Abend führen und Einblick in die weltweiten skate-aid Projekte geben. Ein geselliges Aftershow Get-Together mit DJ, Prominenten und Künstlern runden den Abend ab.

(vl.) Wotan Wilke Möhring, Titus Dittmann

Credit: Marco Wehler 2014

herunterladen

Credit: Marco Wehler 2014

herunterladen
30.09.2016

Radikalisierung von jungen Flüchtlingen ist vermeidbar

Statement von skate-aid-Gründer Titus Dittmann

Münster (30.09.2016): Radikalisierung von jungen Flüchtlingen ist vermeidbar Statement von skate-aid-Gründer Titus Dittmann Berichte über die Radikalisierung von jungen Flüchtlingen häufen sich. Jüngst wurde ein junger Syrer in Köln festgenommen, da er mutmaßlich einen Sprengstoffanschlag zu planen schien. Die Kölner Polizei sprach von einer Turbo-Radikalisierung des Jugendlichen. Skateboard-Pionier Titus Dittmann aus Münster setzt sich mit seiner Stiftung skate-aid seit Jahren mit Flüchtlingsprojekten für jugendliche Flüchtlinge ein. Der studierte Pädagoge vertritt die Auffassung, dass Kinder und Jugendliche sich nicht radikalisieren lassen, wenn sie die Möglichkeit haben, sich selbstbestimmt während der pubertären Orientierungsphase zu entwickeln und sich als Teil einer Gesinnungsgenossenschaft fühlen. Seine Organisation skate-aid verfolgt diesen pädagogischen Ansatz mithilfe der bewegungsorientierten Jugendkultur Skateboarding und ermöglicht Kindern und Jugendlichen weltweit Sinnstiftung und Persönlichkeitsbildung dadurch zu erleben, indem sie sich von der Erwachsenwelt abgrenzen können, sich als Teil einer Gemeinschaft fühlen in der Hautfarbe, Religionszugehörigkeit und Herkunft keine Rolle spielen. [...]

Credit: Stefan Lehmann

herunterladen

Credit: Stefan Lehmann

herunterladen
16.09.2016

skate-aid-Ausstellung in der Pension Schmidt eröffnet Münster

Münster

In dieser Woche fand die Eröffnung der skate-aid-Vernissage "I am because we are" mit Gründer Titus Dittmann und allen Organisatoren in Münster statt. Realisiert wurde das Projekt in Kooperation mit der Pension Schmidt, Humans of Münster-Fotograf Karsten Ziegengeist und skate-aid. Im Rahmen des skate-aid Flüchtlings-Workshops „Across The Bo(a)rders“ und des skate-aid „Sportpatenprojekts“ in Münster, erhielten Kinder und Jugendliche bei „skate & create“-Aktionen die Möglichkeit Skateboards selbst zu gestalten. Die Erlebnisse der Kinder und Jugendlichen hielt Karsten Ziegengeist in Bild- und Interviewform über Monate fest. Porträts und Interviewzitate sind ebenfalls Teil der Ausstellung. Zwei Wochen lang können die selbstgestaltete Bretter für den guten Zweck in der Pension Schmidt erworben werden. Der Erlös kommt den Flüchtlingskindern und den skate-aid-Projekten zu Gute. {...}

(vl.)Marie Lindhoff, Across the Bo(a)rders / skate-aid, Karsten Ziegengeist, Humans of Münster, Titus Dittmann, skate-aid Anstifter, Dr. Marie-Christine Ghanbari, Sportpatenprojekt, Thomas Wehrmann Pension Schmidt, Torben Oberhellmann skate-aid Vorstand.

Credit: Karsten Ziegengeist

herunterladen
01.09.2016

skate-aid Flüchtlings-Aktion „skate & create“ mit Simon Gosejohann

Münster

Im Rahmen des skate-aid Flüchtlings-Workshops „Across The Bo(a)rders“ fand im Skaters Palace in Münster eine „skate & create“ Aktion statt. Comedian und Aktions-Pate Simon Gosejohann und Skateboard-Pionier und skate-aid Gründer Titus Dittmann unterstützten dabei die Kids beim Erlernen der Grundlagen des Skateboardens und Gestalten der Boards.

(vl.) Dr. Marie Christin Ghanbari, Titus Dittmann, Simon Gosejohann. Torben Oberhellmann

Credit: Stefan Lehmann

herunterladen

Credit: Stefan Lehmann

herunterladen

Credit: Stefan Lehmann

herunterladen
26.08.2016

Skateboard-Workshop in Altenberge ein voller Erfolg

Münster/ Altenberge

Vom 15.-19. August 2016 fand in Altenberge in Zusammenarbeit mit RWE und der Gemeinde Altenberge ein kostenloser skate-aid Skateboard-Workshop statt. 50 Kinder und Jugendliche hatten fünf Tage lang die Möglichkeit sich auf dem Board auszutoben, unter fachlicher Anleitung ihr Fahrkönnen zu verbessern und gemeinsam Spaß zu haben. [...]

Credit: Westnetz

herunterladen

Credit: Maik Giersch

herunterladen

Credit: Maik Giersch

herunterladen
02.08.2016

Flüchtlings-Workshop erreicht erstes Zwischenziel

(Münster) skate-aid integriert jugendliche Flüchtlinge mit Hilfe des Skateboards

Zwölf junge Flüchtlinge des skate-aid Flüchtlings-Workshops „Across The Bo(a)rders“ in Münster haben sich über ihr persönliches Engagement und mit Hilfe eines „Sozial- Punkte-Systems“ ihr erstes eigenes Skateboard verdient. Torben Oberhellmann, Vorstand von skate-aid, konnte gemeinsam mit den Skateboard-Trainern und ehrenamtlichen Helfern den Kids ihre Boards feierlich überreichen.

Across the Boarders - Credit: Stefan Lehmann

herunterladen

Across the Boarders - Credit: Stefan Lehmann

herunterladen

Across the Boarders - Credit: Stefan Lehmann

herunterladen
27.06.2016

skate-aid und Sweet Tec veranstalten Sommercamp in Boizenburg

Boizenburg

Vom 27.08. – 03.09. 2016 wird skate-aid in Kooperation mit der Sweet Tec GmbH, der Initiative „Fairhafen“, 1337 MATE und der Stadt Boizenburg eine Aktionswoche für Kinder und Jugendliche aus Boizenburg und der gesamten Region durchführen. Ort der Ferienfreizeit wird der Skatepark „Fairhafen“ am Hafen Boizenburg sein. Neben den Skateboard- und Graffiti-Workshops, die von skate-aid Aktivisten begleitet und betreut werden, gibt es ein vielseitiges Rahmenprogramm. [...]

Credit: Maik Giersch

herunterladen

Credit: Marie Lindhoff

herunterladen
01.06.2016

Titus Gas Viper fährt für skate-aid über die Ziellinie des 24h-Rennens 2016

Nürburgring

Das Titus-Gas-Viper-Team rund um Skateboard-Pionier, skate-aid Gründer und Motorsport-Veteran Titus Dittmann (67) aus Münster bestritt am Sonntag das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Trotz eines Unfalls im Qualifying und nächtlicher Reparaturen schaffte es die „alte Lady“ über die Ziellinie des spektakulärsten Rennens der Welt. Die Viper fährt seit sieben Jahren für Dittmanns Initiative skate-aid durch die „Grüne Hölle“ und war auch 2016 der Publikumsmagnet auf der und um die Strecke.  Die skate-aid-Tombola, die in diesem Jahr erstmalig stattfand, erfreute sich großer Beliebtheit und generierte Spendeneinahmen für die internationalen skate-aid-Projekte.

Credit:Pascal und André Höfig

herunterladen

Credit:Pascal und André Höfig

herunterladen

Credit: Patrick Trießl, Triegrafie

herunterladen
25.05.2016

skate-aid Grün Gas Viper in der Grünen Hölle

24-Stunden-Rennen Nürburgring

Vom 26. bis 29. Mai ist es wieder soweit: Die 44. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens findet am Nürburgring statt. Ein Teilnehmerfeld von fast 200 Rennfahrern trifft auf rund 300.000 begeisterte Rennsportfans. Auch in diesem Jahr ist die grüne Gas-Viper für skate-aid mit von der Partie. Ein rund 40 köpfiges Team um Titus Dittmann, bestehend aus Freiwilligen und Ehrenamtlichen, hat über 3000 Arbeitsstunden lang an der Chrysler Gas-Viper geschraubt, damit die Fahrer in der Grünen Hölle Vollgas geben können. Die mit LPG Autogas betriebene 20 Jahre „alte Lady“ hat es im vergangenen Jahr mit ihren 420 PS in ihrer Klasse (AT=Alternativer Treibstoff) auf einen unfassbaren 2. Platz geschafft und in der Gesamtwertung den 81. Platz bei 151 Startern belegt.

Credit: Pascal Höfig

herunterladen

Credit: Pascal Höfig

herunterladen

Credit: Rene Höfig

herunterladen
06.05.2016

Skatepark-Eröffnung als Zeichen des Friedens und des Zusammenhalts

Kigali, Ruanda neuer skate-aid Skatepark

In Kigali/Ruanda öffneteim April der neueste skate-aid Skatepark seine Pforten. Das in Zusammenarbeit mit „SOS Kinderdörfer weltweit“ und „Betonlandschaften“ realisierte Projekt, wurde zudem durch das „Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)“ und von „Takko hilft e.V.“ finanziell unterstützt. Es wurde u.a. von Torben Oberhellmann und Titus Dittmann und unter großem öffentlichen und medialen Interesse eingeweiht.

Credit: Maik Giersch

herunterladen

Credit: Maik Giersch

herunterladen

Credit: Maik Giersch

herunterladen
06.04.2016

Nightkick – Flüchtlingsprojekt in Würzburg gestartet

Spende von "Tribute to Bambi"

skate-aid setzt sich seit vielen Jahren in Deutschland für Flüchtlinge ein, um die Hoffnung mit der Kraft  des Skateboards ins Rollen zu bringen. Gemeinsam mit einem Würzburger Netzwerk bestehend aus  dem Verein „Da sind wir e.V.“, dem Jugendzentrum Heuchelhof, der Mittelschule und dem SC  Heuchelhof, setzt skate-aid ein Flüchtlingsprojekt im Rahmen des Projektes „Nightkick“ um. Den  Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung wird mit Hilfe eines offenen Sportangebots die Möglichkeit  zur Bewegung und zur interkulturellen Begegnung geboten werden. Bei gemeinsamen Aktionen wie  Skateboarden, Fußball spielen, Kochen oder auch Ausflügen in die Region können die Jugendlichen sich  und ihre neue Umgebung kennen lernen. Die „Tribute to Bambi Stiftung“ hatte im Oktober  vergangenen Jahres im Rahmen der „Tribute to Bambi“-Gala, die 2015 ganz im Zeichen der  Flüchtlingsarbeit in Deutschland stand, dem skate-aid Anstifter Titus Dittmann eine Spende für das  Projekt in Würzburg überreicht. Durch diese Spende kann das Flüchtlings-Projekt finanziert und  umgesetzt werden.  [...]

Nightkick - März 2016 - Rechte: Rainer Maiores.

herunterladen

Nightkick - März 2016 - Rechte: Rainer Maiores.

herunterladen

Nightkick - März 2016 - Rechte: Rainer Maiores.

herunterladen
11.12.2015

„Skaten statt Ritalin“ Kurs und Jahresabschluss mit Titus Dittmann

Presse-Einladung

„Skaten statt Ritalin – der Name ist seit 2012 Programm im Skaters Palace in Münster.  Seit fast vier Jahren arbeiten Titus Dittmanns Initiative skate-aid und die Kinder- und  Jugendpsychiatrische Praxis Dr. Dirksen & Franke erfolgreich an einem Weg für  Jugendliche in eine ritalinfreie Zukunft. Am 17. Dezember ab 18 Uhr im Skaters Palace  findet das letzte Training von „Skaten statt Ritalin“ und der Kursabschluss für dieses Jahr  statt. skate-aid Anstifter Titus Dittmann ist zum Abschlusstermin vor Ort, beantwortet  Fragen zum Projekt und gibt Ausblick auf Geplantes in 2016.

Skaten statt Ritalin- Credit Maik Giersch

herunterladen
08.12.2015

Mit Titus Dittmann auf einen Glühwein für den guten Zweck

Am 14. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in Münster

Die von Titus Dittmann gegründete Initiative  skate-aid ist auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt in Münster aktiv. Gemeinsam mit den Betreibern der „Hamele Hütte“ mit der Standnummer 49 im hinteren Teil des Aegidiimarktes wird Glühwein, Punsch und Kakao zugunsten von skate-aid über den Tresen gereicht. Ein besonderes Highlight lockt am Montag den 14. Dezember ab 17 Uhr, bei dem Titus Dittmann während eines „Meet & Greets“ in der  „Hamele Hütte“ selbst Glühwein ausschenkt.

30.11.2015

Jugendkultur wird Tradition

10. skate-aid-night in Münster ein voller Erfolg

Münster (30. November 2015). Viele prominente Gäste flanierten am Samstag über den roten Teppich am Skaters Palace in Münster. Anlass war das Jubiläum der 10. skate-aid-night in Münster. Zwischen Skateboard-Rampen und Graffiti, Kristallglas und Kerzenschein hieß es traditionsgemäß: „Feiern und Fördern“. Ziel der Organisation von Anstifter Titus Dittmann in diesem Jahr war es, insbesondere Spenden für die skate-aid Flüchtlingsprojekte in Deutschland zu sammeln. Die rund 250 Gäste und zahlreichen Prominente, wie Starkoch Tim Mälzer, feierten in der einzigartigen Location und sammelten insgesamt rund 37 000 € für die skate-aid Projekte. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums gab es ein großes Wiedersehen mit den Moderatoren der vergangenen skate-aid-nights. Wotan Wilke Möhring stellte gemeinsam mit Helge Schneider ein großes „money can´t buy“ VIP Paket zur Verfügung. Es winkt nun ein VIP Besuch eines BVB Bundesliga-Heimspiels gemeinsam mit Wotan Wilke Möhring und ein Meet & Greet mit Helge Scheider, bei einem seiner Konzerte, im Rahmen seiner Tour „LASS KnACKEN OPPA!“. Auch ein exklusiven Wochenendes in Amsterdam mit einem BMW i8, präsentiert von BMW Hakvoort, bot ein großes Interesse im Saal. 
 

Credit: Marco Wehler

Weitere Bilder folgen in Kürze und auf Anfrage info@skate-aid.org

herunterladen
16.11.2015

skate-aid fördert die Integration von Flüchtlingen mit Hilfe vom Sportpatenprojekt

Jetzt noch als Sportpate melden!

Sport bewegt. Nicht nur den Körper, sondern auch den Geist. Dieses sportliche Potenzial nutzt skate-aid weltweit seit vielen Jahren um die Hoffnung mit der Kraft des Skateboards ins Rollen zu bringen. Unter dem Dach von skate-aid wird nun das 2012 in Leben gerufene Sportpatenprojekt von Dr. Marie-Christine Ghanbari ein fester Bestandteil, um gemeinsam ein integratives Zeichen für die Flüchtlingsarbeit in Münster zu setzen. Sportwissenschafts- Studenten der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Oberstufenschüler der Friedensschule in Münster agieren als sogenannte Sportpaten.

Dr. Marie Christine Ghanbari und Titus Dittmann mit Sportpatenkind und Klassenkameraden

herunterladen
10.11.2015

10 Jahre skate-aid-night – Das große Jubiläum im Skaters Palace

Sichern Sie sich jetzt die letzten Tickets!

Münster (10. November 2015). Die 10. skate-aid-night in Münster steht schon in den Startlöchern. Am 28. November ist es wieder soweit: zwischen Skateboard-Rampen und Graffiti, Kristallglas und Kerzenschein heißt es traditionsgemäß: „Feiern und Fördern“. Ziel in diesem Jahr ist es, insbesondere Spenden für die skate-aid Flüchtlingsprojekte in Deutschland zu sammeln. 250 Gäste und unter ihnen zahlreiche Prominente, wie Starkoch Tim Mälzer, werden zur skate-aid-night im Skaters Palace in Münster erwartet. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums gibt es ein Wiedersehen mit prominenten Gästen und Moderatoren der vergangenen skate-aid-nights. Als Showact liefert unter anderem der Breakdancer „AIRDIT“ eine packende Show. Die Gäste erwartet außerdem als Musik-Act Henning Wehland, der im Rahmen seiner Solo-Tournee „Der Letzte an der Bar“ performt. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder spannende Einblicke in die weltweite Arbeit von skate-aid und ein abwechslungsreiches Catering auf höchstem Niveau. Ausklingen wird der Abend mit DJ Sounds und einem entspannten Get-Together – sichern Sie sich jetzt die letzten Tickets!

Abschlussbild skate-aid-night 2014 Credit Marco Wehler

herunterladen

Henning Wehland auf der skate-aid-night 2014_Credit Andre und Pascal Höfig

herunterladen

skate-aid-night 2014 Credit Foto Köster

herunterladen
19.10.2015

skate-aid erhält Spende von TRIBUTE TO BAMBI Stiftung

Das schillernde Charity-Ereignis ganz im Zeichen der Flüchtlingsarbeit

Am 15. Oktober 2015 war es wieder soweit: das Charity-Ereignis TRIBUTE TO BAMBI – Hilfe für Kinder in Not lud zum 15. Mal rund 600 hochkarätige Gäste aus Unterhaltung, Wirtschaft, Politik und Medien in die STATION-Berlin ein. Johannes B. Kerner führte durch den glamourösen Gala-Abend und stellte verschiedene  Kinderhilfsprojekte vor, die in diesem Jahr eine besondere mediale Aufmerksamkeit und finanzielle Unterstützung erhalten sollen. Das zentrale Thema des Abends war der Einsatz für Flüchtlinge in Deutschland, den auch skate-aid maßgeblich deutschlandweit, mit verschiedenen Projekten leistet. So durfte sich auch Titus Dittmann gemeinsam mit skate-aid über eine Einladung zum Charity-Ereignis freuen.

vl. Marcel Mettelsiefen, Titus Dittmann, Johannes B. Kerner

Credit: ©Hubert Burda Media /Harald Fuhr/ Tribute to Bambi 2015, Berlin.

Download

vl. Titus Dittmann, Johannes B. Kerner

Credit: ©Hubert Burda Media /Harald Fuhr/ Tribute to Bambi 2015, Berlin.

Download

vl. Titus Dittmann, Marcel Mettelsiefen, Johannes B. Kerner

Credit: ©Hubert Burda Media /Harald Fuhr/ Tribute to Bambi 2015, Berlin.

Download
15.09.2015

Gelebte Integration mit dem Brett: skate-aid realisiert Skateboard-Workshop für Flüchtlingskinder

Münster (15. September 2015): Ihr Leben - ein Balanceakt: Zuflucht gefunden in einem fremden Land, mit fremder Sprache und ohne Familie. Das Skateboard hilft Kindern und Jugendlichen ihr Gleichgewicht zu finden. In Kooperation mit der Diakonie Münster nimmt skate-aid unbegleitete minderjährige Flüchtlinge besonders in den Blick. Einige von ihnen gehören zu der Gruppe, die gestern beim Skateboard-Workshop im Skaters Palace die Rampen eroberte. Ab jetzt heißt es dort an jedem Montag: Das Training auf dem Parcours ebnet den Weg zu Integration, Persönlichkeitsbildung und Sprachvermittlung.

04.09.2015

skate-aid verstärkt Flüchtlingshilfe in Münster

Münster (4. September 2015): Die Flüchtlingssituation und die damit einhergehende Frage nach Hilfe ist aktuell
in allen Medien präsent. skate-aid ist bereits seit vielen Jahren mit vollem Engagement dabei, bei Flüchtlingen in
Deutschland die Hoffnung mit der Kraft des Skateboards ins Rollen zu bringen.

Flüchtlingsprojekt Münster (April 2015; Rechte: Ali Krick-OK)

herunterladen

Flüchtlingsprojekt Münster(April 2015; Rechte: Ali Krick-OK)

herunterladen

Flüchtlingsprojekt Dortmund (Juni 2015; Rechte: Ali Krick-OK)

herunterladen
27.07.2015

Projekt für Flüchtlinge in der Dortmunder Nordstadt

Dortmund - Die Dortmunder-Nordstadt, die in den Medien oft als Ghetto oder Slum stigmatisiert wird, hat mit sehr vielen Problemen zu kämpfen. Sei es mit Armut, Flüchtlingen, dem Drogenmilieu, Prostitution, Gewalt in jeglicher Form, Banden oder Rechtsradikalismus. Jugendlichen in diesem Stadtteil muss aber trotzdem, oder gerade deswegen, eine Perspektive geboten werden.

08.06.2015

CESAcruise Freisprechanlage für das Fahrrad unterstützt skate-aid

Münster - Die weltweit erste, universelle Freisprecheinrichtung CESAcruise für Fahrräder ermöglicht es, während des Radfahrens zu telefonieren, Musik zu hören oder Navigations-Apps bequem auf dem eigenen Smartphone zu nutzen. Die beiden Gründer-Brüder, des Start-Up Unternehmens „Sminno“ aus Kassel, Dipl.- Ing. Khesrau Noorzaie und Sohrab Noorzaie legen dabei großen Wert auf Innovation, Sicherheit und Nachhaltigkeit. Die Sminno-Produkte werden ausschließlich in Deutschland produziert. Ein Teil der Einnahmen, durch den Verkauf der Produkte, soll nun direkt in die Projekte von skate-aid fließen.

20.05.2015

Durch die „Grüne Hölle“ in den Motorsport-Himmel

Nürburgring - Skateboard-Pionier, skate-aid Gründer und Motorsport- Veteran Titus Dittmann (66) aus Münster und sein Team belegten am Sonntag beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring einen spektakulären 2. Platz in ihrer Klasse und freuen sich über die Aufmerksamkeit für ihre internationalen skate-aid-Projekte.

11.05.2015

Münsters Skateboarder setzen sich für Flüchtlingskinder ein

Münster - Die Münsteraner Skateboard-Szene zeigt Herz: Auf Initiative des skate-aid Aktivisten und Sozialarbeiters Ali Krick versammelten sich die Münsteraner Skateboarder am 25. April 2015 auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft der ehemaligen Wartburgschule, um den dort untergebrachten Flüchtlingskindern einen abwechslungsreichen und sorgenfreien Tag zu bescheren.

21.01.2015

Kenia gewinnt skate-aid-Charity Award

Berlin/Kenia – Die „Skateboarding Society of Kenya” ist in Berlin mit dem skate-aid-Charity Award 2015 ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand im Rahmen der „Bright European Skate Awards“ statt. Der Award ist mit einer Fördersumme von 5.000 Euro dotiert. skate-aid-Anstifter Titus Dittmann und Vorstand Torben Oberhellmann präsentierten den Gewinner. Honoriert wird ein Projekt, das mittels des Skateboarding herausragende Jugend-, soziale, bzw. Entwicklungsarbeit leistet.

Foto: Maurice Ressel

herunterladen

Foto: Patrick Knoch

herunterladen
18.12.2014

Vorweihnachtliche Freude in Bethlehem – Titus Dittmann kehrt beeindruckt aus Palästina zurück

Münster/ Bethlehem - Vor Weihnachten herrscht in Bethlehem in diesem Jahr Vorfreude auf ein ganz besonderes Geschenk. Ein einzigartiges Projekt nimmt in Palästina Formen an. Aktuell realisieren Titus Dittmanns Initiative skate-aid und die SOS-Kinderdörfer weltweit in Bethlehem einen Skateboardpark  auf dem Gelände des SOS-Kinderdorfs. Die Zusammenarbeit beider Organisationen macht das möglich, was in diesem Land aufgrund der erheblichen Ausschreitungen kaum möglich schien – den vielen traumatisierten Kindern und Jugendlichen dauerhaft Freude und Glück zu vermitteln. Die Bauarbeiten laufen planmäßig. skate-aid-Anstifter Titus Dittmann überzeugte sich persönlich vor Ort von den Fortschritten und kehrte begeistert über den Umgang der vielen Muslime mit dem christlichen Weihnachtsfest nach Münster zurück.

Foto: Titus gibt Mädchen erste Skateboard-Workshops                 

© SOS-Kinderdörfer weltweit Ralph_Gladitz                                                

herunterladen

Foto: Herzliche Begegnung mit einer von 14 SOS-Kinderdorf-Müttern in Bethlehem. In 14 Häusern werden jeweils 7-9 Kinder betreut.

© SOS-Kinderdörfer weltweit Ralph_Gladitz

herunterladen

Foto: Titus packt bei den Bauarbeiten mit an.                                          

 © SOS-Kinderdörfer weltweit Ralph_Gladitz                                           

herunterladen
05.12.2014

Bauarbeiten für Skateboardpark haben begonnen - Titus Dittmann reist nach Palästina

Münster/Betlehem – Ein einzigartiges Projekt nimmt in Palästina Formen an. In Betlehem wird derzeit ein Skateboardpark gebaut – auf dem Gelände des SOS-Kinderdorfs. Die Wohltätigkeitsorganisation skate-aid und die SOS-Kinderdörfer weltweit machen das möglich, was in diesem Land aufgrund der erheblichen Ausschreitungen kaum möglich schien – den vielen traumatisierten Kindern und Jugendlichen langfristig das Gefühl von Freude und Glück zu vermitteln. skate-aid-Anstifter Titus Dittmann wird noch vor den Weihnachtsfeiertagen nach Betlehem reisen. Die Eröffnung des Parks ist für das Frühjahr 2015 vorgesehen.

© Christopher Kintrup        

herunterladen
19.11.2014

Wotan Wilke Möhring spielt in der ARD für skate-aid

Schauspieler Wotan-Wilke Möhring wird am Samstag, den 22.11.2014 bei der TV-Sendung „Klein gegen Groß – das unglaubliche Duell“ (ARD, 20.15 Uhr) für skate-aid an den Start gehen. Bei der Familien-Spielshow treten Kinder mit besonderen Fähigkeiten gegen Prominente an. Die Gewinnsumme kommt einem wohltätigen Zweck zugute. Sollte sich der Tatort-Star durchsetzen, spendet er diese an skate-aid.

© Michael Hannekum

herunterladen
13.10.2014

Bewegende skate-aid-night 2014

Ob Schauspielstar Wotan Wilke Möhring, Comedian Simon Gosejohann, Bundesregierungs-Beauftragter für Menschenrechte Christoph Strässer, TVKult-Polizist Torsten „Toto“ Heim oder Musiker und skate-aid-night-Moderator
Henning Wehland: Sie alle und viele weitere prominente Gäste waren der Einladung von Titus Dittmann in den Skaters Palace gerne gefolgt. Zwischen Skateboard-Rampen und Graffiti wurde für den guten Zweck zum inzwischen
neunten Mal gefeiert und gefördert. Mit dem Skateboard als Instrument entwickelt und unterstützt skate-aid seit 2009 weltweit Projekte, um Entwicklungshilfe für Kinder und Jugendliche zu leisten. Skateboard-Pionier Titus Dittmann zeigt sich begeistert über den Verlauf des Abends und die Spendenbereitschaft der rund 300 Galagäste, denn „die Spendensumme vom vergangenen Jahr wurde getoppt. 30.000 Euro kamen 2014 zusammen. Soviel
Engagement bewegt mich und ich möchte mich einfach bei allen bedanken.“ Die Spenden der Veranstaltung fließen in die laufenden und zukünftigen weltweiten Projekte der Stiftung.

© Michael Hannekum

herunterladen
17.09.2014

Henning Wehland moderiert skate-aid-night 2014

Münster - Der Countdown zur neunten skate-aid-night läuft. Am 11. Oktober um 18 Uhr ist es wieder soweit. Zwischen Skateboard-Rampen und Graffiti, Kristallglas und Kerzenschein heißt es traditionsgemäß: „Gutes Feiern und Fördern“. skate-aid-Anstifter Titus Dittmann freut sich 2014 auf eine Premiere – Musiker, Münsteraner und TV-Juror Henning Wehland moderiert den bekannten Charity-Event.

25.07.2014

skate-aid jetzt auch in Süddeutschland „unterwegs“

Münster/München - Die Wohltätigkeitsorganisation skate-aid ist ab sofort, neben den Standorten in Münster und Essen, auch in München vertreten. In der bayrischen Landeshauptstadt übernimmt Boris Schmelz die Leitung des Projektbüros. Als primäres Ziel soll die Projektarbeit von skate-aid auch in Süddeutschland voran getrieben werden. Deshalb übergab skate-aid-Anstifter Titus Dittmann nun einen „Ford Transit Connect“, der fortan für die Projektarbeit in München genutzt wird.

04.06.2014

Münster Viper startet für skate-aid beim 24h-Rennen

Münster - Vom 19. - 22. Juni ist es wieder soweit: Dann steht die 42. Auflage des „ADAC Zürich 24h-Rennen“ an. Acht Münsteraner Unternehmer haben es durch ihre Unterstützung des Münster Sponsorhaus im Rathauslook ermöglicht, dass die Münster-Viper wieder mit dabei sein wird. Titus Dittmann hat ein schlagkräftiges Team aufgestellt, um die Herausforderung auf der Nordschleife des Nürburgrings anzunehmen. Neben dem 65-Jährigen gehen diesmal Bernd Albrecht, Reinhard Schall und Oliver Dutt an den Start.

20.05.2014

Eine große Aktion vom kleinen Neil

Münster - Durch den Verkauf von selbst gebackenen Keksen und Schokoladenosterhasen hat der erst 12-jährige Schüler Neil Sandberg 150 Euro gesammelt, die er nun an skate-aid gespendet hat. Eine lobenswerte Aktion des 12-Jährigen, der mit seinem außergewöhnlichen Einsatz für einen außerordentlichen Zustand an seiner Schule sorgte

17.04.2014

Afghanischer Fußballstar besucht skate-aid: Neue Pläne für Afghanistan

Münster/Afghanistan – Bereits zu Anfang des Jahres war Mansur Faqiryar, Torhüter der afghanischen Fußball-Nationalmannschaft, mit skate-aid in Afghanistan unterwegs. Gemeinsam mit Omar Asami, skate-aid-Projektkoordinator für Afghanistan, hatte er ein Waisenhaus besucht und bereitete den rund 80 Kindern und Jugendlichen damit eine sehr große Freude. Er versprach den Ausbau eines Fußballfeldes zu unterstützen und das Sportangebot zu erweitern. Angetan von den vielen Vorhaben von skate-aid, besuchte er nun das Team rund um Initiator Titus Dittmann in Münster und verschaffte sich einen Eindruck vor Ort. Faqiryar plant sich weiterhin für Projekte dieser Art einzusetzen.

Torhüter Faqirya mit Titus Dittmann

herunterladen
19.03.2014

Künstler gestalten Skateboards für Skatepark in Indien

Münster - Raghava KK, Joi Ito, Ernst Handl – sie gehören zu den Kunststars, die sich für ein besonderes Projekt einsetzen: den Bau eines Skateparks in Indien. Hierfür haben die renommierten Künstler aus aller Welt „ARTBOARDS/SKATEBOARDS“ gestaltet, die nun versteigert werden. Vom 20. bis 26. März  kann auf ebay für die Kunst-Unikate geboten werden - die gesamten Erlöse gehen direkt in die Finanzierung des Skateparks. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der „we_school“-Initiative. skate-aid unterstützt das Projekt und wird sich bei Planung, Umsetzung und Betrieb des Skateparks maßgeblich einbringen.

Der indische Künstler Raghava KK hat dieses Artboard gestaltet.

herunterladen
24.01.2014

„Skaten statt Ritalin“ startet in die nächste Runde

Das 2012 erfolgreich als Pilotprojekt von skate-aid und Praxis Dr. Dirksen & Franke gestartete Programm „Skaten statt Ritalin“ wird auch 2013/2014 fortgesetzt. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche, die der Praxis bekannt sind und ein lebhaftes, impulsives, reizoffenes Verhalten zeigen. Sie nutzen das Skaten als ein alternatives oder ergänzendes Angebot zu den in der Praxis vorgehaltenen Therapieverfahren. Die Sparkasse Münsterland Ost unterstützt das Projekt und die Eltern der teilnehmenden Kinder beteiligen sich zu einem geringen Teil an den Kosten für den Kurs.

20.12.2013

Trixi Bannert, Detlev Jöcker und Titus Dittmann spenden für skate-aid

Neue Töne im Skaters Palace: Am 23. Februar 2014 gastiert dort um 15 Uhr der Münsteraner Kinderlieder-Star Detlev Jöcker zusammen mit der „Si-Sa-Singemaus“. Zu dieser ungewöhnlichen Konstellation kam es, als Skateboard-Pionier Titus Dittmann und Weinfachberaterin Trixi Bannert bei einem Benefizessen ein privates Küchen-Konzert mit Detlev Jöcker ersteigerten und es zu Gunsten von skate-aid weiter spendeten. Die Idee, ein Benefizkonzert im Skaters Palace zu veranstalten, war schnell geboren und alle Beteiligten begeistert. Detlev Jöcker: „Ich fand die Idee sehr charmant und war sofort bereit, die Einnahmen für Kinder in aller Welt zu spenden.“ „So können nicht nur wir, sondern auch die Kinder und Eltern hier aus Deutschland den Kindern in den skate-aid-Projektländern etwas Gutes tun“, ergänzt Spenderin Trixi Bannert.

19.12.2013

Titus Dittmann bei „Planet Wissen“ im WDR

„Das Leben ist eine Halfpipe“ lautet der Titel der Sendung „Planet Wissen“ über und mit Titus Dittmann, die am 6. Januar um 15 Uhr im WDR erstmals ausgestrahlt wird. Im Anschluss wiederholt der WDR die Sendung von Montag bis Freitag jeweils um 15 Uhr, der SWR jeweils um 13.15 Uhr und BR-alpha um 15 Uhr. Die Zuschauer erwartet eine spannende Reise durch die Höhen und Tiefen von Titus Dittmanns Lebensgeschichte gepaart mit interessanten Fakten zum Thema Skateboarding. Die Sendung bietet außerdem einen packenden Einblick in den Arbeitsalltag der gemeinnützigen Organisation skate-aid, der sich Dittmann seit 2009 ausschließlich widmet.

06.12.2013

skate-aid auf dem Handorfer Weihnachtsmarkt

Die gemeinnützige Organisation skate-aid ist gemeinsam mit Gründer Titus Dittmann Ehrengast auf dem Handorfer Weihnachtsmarkt. Auf dem Platz vor der Petronillakirche gibt es deshalb am Samstag, 14. Dezember, von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr neben Glühwein, Punsch und Kuchen auch Informationen zu den skate-aid-Projekten in aller Welt sowie Bücher und Sportartikel zu Flohmarktpreisen.

26.11.2013

Startschuss für den Heldenalarm von Heroshopping

Der Heldenalarm macht’s möglich: Mit diesem Add-on vergessen Nutzer künftig nicht mehr, bei jedem Onlineeinkauf für skate-aid zu spenden. Nach einem Jahr der Planung und Programmierung war es am 16. November bei der skate-aid-night in Münster so weit: Skateboard-Pionier Titus Dittmann und Comedian Simon Gosejohann schalteten den Heldenalarm von Heroshopping frei. Das Browser-Add-on ist für Firefox, Safari, Google, Chrome und Internet Explorer verfügbar und erinnert den Kunden bei einem Besuch der Partner-Shops daran, zuerst den kleinen Umweg über HEROshopping.org zu machen, um die Dankesprämie auszulösen.

Titus Dittmann und Simon Gosejohann mit den Helden

herunterladen

Titus Dittmann und Simon Gosejohann schalten den Heldenalarm frei

herunterladen
22.11.2013

Skate to Live: Der erste offizielle skate-aid-Song

Man nehme Metaphysics, Musikproduzent und Rapper mit Wurzeln in Simbabwe, den deutschen
Komponisten J-Tube alias Joachim Poschmann sowie den amerikanischen Sänger Dear Zim und heraus
kommt: der brandneue offizielle skate-aid-Song „Skate to Live“. Vergangene Woche wurde das Lied
während der Charity-Gala skate-aid-night in Münster erstmals live der Öffentlichkeit präsentiert – in einer
ganz besonderen Live-Version der Band „skate-aid Ally“ rund um Sängerin Giulia Wahn. Ab heute ist der
Song zwei Wochen lang exklusiv auf dem Online-Musikportal simfy käuflich zu erwerben. Danach wird er
ab dem 6.12. auch in allen anderen gängigen Portalen wie etwa iTunes oder musicload online sein. Wer
sich den Song herunterlädt, tut damit auch noch was Gutes: Von allen Einnahmen aus dem Verkauf der
Single geht die Hälfte an skate-aid.

21.11.2013

Rollen für den guten Zweck

Vom 30.11 bis zum 8.12.2013 präsentiert sich skate-aid auf der Essen Motor Show. Mit ihrem 80 Quadratmeter großen Stand in Halle 12 informiert die gemeinnützige Organisation die Besucher über ihre aktuellen Projekte und ihre Arbeit. Der Messestand geht zurück auf eine Initiative von Klaus-Peter Reintges vom Autohaus Reintges in Essen. Reintges kennt skate-aid-Gründer und Ford-Markenbotschafter Titus Dittmann seit Jahrzehnten. In den 80er Jahren fuhr er im „Titus Show Team“ mit und war Skateboard-Europameister. Titus Dittmann wiederum hat die deutsche Rollbrettszene maßgeblich geprägt und ist passionierter Hobby-Rennfahrer. Sein Herz schlägt für historische US-Boliden. Daher werden am skate-aid-Stand neben der mittlerweile schon berühmten Grüngas-Viper auch einige Ford Mustang-Exponate zu sehen sein.

17.11.2013

Leise Töne und große Gefühle

Ob Profiboxer Hamid Rahimi, Comedian Simon Gosejohann, TV-Starkoch Nelson Müller, TV-Moderatorin Shary Reeves, NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze oder Politiker Ruprecht Polenz: Wenn das skate-aid-Team rund um Skateboard-Pionier und Anstifter Titus Dittmann zur festlichen Gala zwischen Skateboard-Rampen und Graffiti ruft, kommen sie alle, genießen feinste Speisen und feiern Jugendkultur in ungewöhnlichem Ambiente. skate-aid fördert Projekte und Initiativen, die mittels des sinn- und identitätsstiftenden Skateboarding Entwicklungshilfe für Kinder und Jugendliche leisten: lokal, regional und weltweit. Das Konzept „Gutes Feiern und Fördern“ ging auch in diesem Jahr auf. Denn der Erlös der Veranstaltung von gut 20.000 Euro fließt komplett in laufende und zukünftige Projekte der gemeinnützigen Organisation. Zudem konnten einige neue Fördermitglieder gewonnen werden, die skate-aid künftig mit einer regelmäßigen Spende unterstützen. „Uns war es wichtig, Menschen zu gewinnen, die uns langfristig helfen“, so Titus Dittmann.

Foto: Foto Köster

herunterladen

Foto: Michael Hannekum/Hahne Photography

herunterladen

Foto: Roberto Schirdewahn

herunterladen
08.11.2013

TV-Starkoch Nelson Müller kommt zur skate-aid-night

Wenn das skate-aid-Team rund um Titus Dittmann zur festlichen Gala zwischen Skateboard-Rampen und Graffiti ruft, kommen sie alle so scheint es. Vor kurzem erst meldete sich NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zur Benefiznacht an. Jetzt kam die Zusage von TV-Starkoch und Musiker Nelson Müller herein. „Wir haben Nelson Müller schon seit einigen Jahren auf unserer Wunsch-Gästeliste“, erzählt Titus Dittmann, „dabei scheint es, dass wir bei ihm offene Türen eingerannt haben“. Denn der beliebte Fernsehkoch sagte spontan zu, als man ihn persönlich am Telefon erreichte.

TV-Starkoch und Sänger Nelson Müller

Download (JPG)
25.10.2013

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kommt zur skate-aid-night

Ob Schauspieler Wotan Wilke Möhring, Leonard Lansink oder Formel1-Legende Jochen Mass: Viele berühmte Persönlichkeiten haben Titus Dittmann und sein Team schon zur skate-aid-night nach Münster geholt. In diesem Jahr freut man sich über hohen Besuch aus der Politik: NRWMinisterpräsidentin Hannelore Kraft hat jetzt offiziell zugesagt. Dabei reist die Landesmutter am 16. November 2013 direkt vom SPD-Bundesparteitag aus Leipzig an. Als überzeugte „Supporterin“ unterstützt sie skate-aid bereits seit 2012: „Bei uns ist das Skateboard ein Sportgerät, das Spaß macht. Aber dort, wohin Titus Dittmann es bringt, da ist es noch viel mehr. Ihm gelingt es, mit dem Skateboard an vielen Brennpunkten auf der Welt neuen Lebensmut ins Rollen zu bringen“, erklärt Kraft und ergänzt: „Für mich ist das eine wunderbare Form von Entwicklungszusammenarbeit. Ich unterstütze skate-aid aus vollem Herzen".

Titus Dittmann und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

Download (JPG)

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

Foto: Oliver Tjaden     www.otjaden.de

Download (JPG)
24.10.2013

Architektur-Sonderpreis für skate-aid in Tansania

Der von der Titus Dittmann Stiftung unter „skate-aid“ initiierte und umgesetzte Skatepark in Dodoma, Tansania, hat einen von drei Architektur-Sonderpreisen des IOC/IAKS Award erhalten. Ausgezeichnet wurden die soziale und gesellschaftliche Bedeutung der Skateboardanlage.

Der skate-aid-Skatepark in Dodoma, Tansania wurde jetzt mit dem IAKS-Award ausgezeichnet.

Foto: skate-aid

Download (JPG)

Der skate-aid-Skatepark in Dodoma, Tansania wurde jetzt mit dem IAKS-Award ausgezeichnet.

Foto: skate-aid

Download (JPG)

Der skate-aid-Skatepark in Dodoma, Tansania wurde jetzt mit dem IAKS-Award ausgezeichnet.

Foto: IAKS Cologne

Foto: skate-aid

Download (JPG)
17.10.2013

Titus Dittmann unterwegs nach Kenia zur Skateparkeröffnung

Die Koffer sind gepackt, Skateboards, Achsen und Rollen sind verstaut, es kann losgehen für den Skateboard-Pionier. Am Freitag fliegt Titus Dittmann nach Kenia, um dort kommenden Sonntag, 20. Oktober, in Nairobi den ersten multifunktionalen Skatepark Kenias zu eröffnen. Nach einem kleinen Festakt mit der Kinderband des Kinderheims Shangilia und einer Akrobaten-Nummer wird das rote Band durchschnitten. Anschließend findet ein Skateboard-Wettbewerb über verschiedene Hindernisse statt. Die rund 200 Kinder können außerdem einen Parcours auf Zeit skaten.

Titus Dittmann packt für Kenia

Foto: skate-aid

Download (JPG)
11.10.2013

Ring frei für die Hoffnung

Bereits zum achten Mal lädt Skateboard-Pionier und Anstifter Titus Dittmann mit dem Palace-Team zur Charity-Nacht. Rund 400 Gäste werden am 16. November 2013 zur skate-aid-night im Skaters Palace erwartet. Der Erlös der Veranstaltung fließt komplett in laufende und zukünftige Projekte, die seine Initiative skate-aid unterstützt.

09.09.2013

Titus Dittmann eröffnet ersten Skatepark Kenias

Am 20. Oktober eröffnet Titus Dittmann in Nairobi den ersten multifunktionalen Skatepark Kenias. Die Sportanlage in Kangemi entstand in Zusammenarbeit mit dem Straßenkinderheim Shangilia, der Skateboarding Society of Kenya und der Dirk Nowitzki-Stiftung. Neben einem Basketballplatz bietet sie auch der lokalen Skateszene eine sichere Anlaufstelle. „Wir wollen hier den Kindern und Jugendlichen mit Hilfe des Skateboards eine Abwechslung von ihrem oft tristen Alltag bieten und ihnen das nötige Selbstvertrauen geben, damit sie zu eigenverantwortlichen Erwachsenen werden“, erklärt Titus Dittmann.

28.08.2013

Titus Dittmann zu Gast bei Gisela Steinhauer in den WDR2 Sonntagsfragen

„Warum nutzen Sie gerade das Skateboard, um Kindern und Jugendlichen in aller Welt zu helfen?“ Das ist nur eine der vielen Fragen, die Gisela Steinhauer am Sonntag, 1. September, ab 8:05 Uhr Titus Dittmann stellen wird. Dann ist der „Skateboard-Pionier“ zu Gast in ihrer preisgekrönten WDR 2-Sendung „Sonntagsfragen“. Die Hörer erwartet ein spannendes Interview und eine Reise durch die Höhen und Tiefen im Leben des „Anstifters“ Titus Dittmann.

22.08.2013

Titus Dittmann zu Gast bei DAS!

Erfolg und Scheitern, Mut und Rebellion und natürlich die grenzüberschreitende, einmalige Kraft des Skateboards – wenn Titus Dittmann auf dem Roten Sofa sitzt, kommt Einiges zur Sprache.

Titus Dittmann bei DAS! im NDR

Download (JPG)

Titus Dittmann bei DAS! im NDR

Download (JPG)
19.08.2013

Benefizvorstellung für skate-aid: Brett vorm Kopp im Filmtheater Universum, Bramsche

Am 27. August zeigt das Filmtheater Universum in Bramsche zugunsten der Hilfsorganisation skate-aid „Brett vorm Kopp“ – den Film zum Leben des Titus Dittmann. Ein Leben auf der Überholspur, wie die Regisseure Ali Eckert und Monica Nancy Wick eindrucksvoll zeigen.

Benefizvorstellung für skate-aid

Download (JPG)
11.03.2013

Titus Dittmann zu Gast bei Frank Elstner im SWR

(Baden-Baden/März 2013) Intensives Gespräch: Am Samstag, 9. März 2013 beleuchtete Frank Elstner im SWR-Talk „Menschen der Woche“ das rasante Leben von Skateboard-Pionier und skate-aid Anstifter Titus Dittmann...

Im Gespräch:

v.l.n.r.:
Frank Elstner (Moderator "Menschen der Woche") und

Titus Dittmann (skate-aid/Titus Dittmann Stiftung)

Download (JPG)
19.02.2013

Die Küchenhelfer für skate-aid

(Münster/Februar 2013) Küchenhilfe, die ankommt: Das Münsteraner Unternehmen kitchen art spendete jetzt ein Prozent des Verkaufspreises aller zwischen September und Dezember 2012 verkauften Küchen an die Initiative skate-aid...

Spendenübergabe:

v.l.n.r.:
Titus Dittmann (skate-aid/Titus Dittmann Stiftung), Marc Nosthoff-Horstmann (Inhaber kitchen art by Nosthoff-Horstmann)

Download (JPG)

Spendenübergabe:

v.l.n.r.:
Titus Dittmann (skate-aid/Titus Dittmann Stiftung), Marc Nosthoff-Horstmann (Inhaber kitchen art by Nosthoff-Horstmann)

Download (JPG)
01.02.2013

Titus Dittmann zu Gast bei Bundesminister Niebel

Münster/Berlin (01. Februar 2013). Hauptstadt-Gespräch: Titus Dittmann, Gründer der international agierenden Initiative skate-aid und Projektmanager Torben Oberhellmann trafen sich in dieser Woche mit Bundesminister Dirk Niebel in Berlin. Im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) tauschte man sich über das globale Engagement von Dittmanns Initiative aus...

Nach dem Gespräch im BMZ:

v.l.n.r.:
Titus Dittmann (skate-aid/Titus Dittmann Stiftung), Dirk Niebel (Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung),
Torben Oberhellmann
(skate-aid/
Titus Dittmann Stiftung)

Download (JPG)
25.01.2013

1. skate-aid Charity Award in Berlin verliehen

Münster (25. Januar 2013). Hauptstadt auf vier Rollen: In diesen Tagen gab sich die nationale und internationale Skateboard-Branche und –Szene in Berlin die Ehre. Die „Bright Tradeshow“ zieht seit 2005 zweimal jährlich Tausende an und hat sich als Industriemesse der Streetwear- und Rollbrettszene etabliert...

Preisverleihung:
1. skate-aid Charity Award,
Berlin, 17.01. 2013, 

v.l.n.r.: Christian Petzold,
Alexander Endrollat,
Luise Henzel
(alle Pura Vida Skateboarding),
Titus Dittmann,
Torben Oberhellmann
(beide skate-aid/
Titus Dittmann Stiftung)

Download (JPG)

Bau des Skatepark
in Costa Rica, 2012.

Download (JPG)

Bau des Skatepark
in Costa Rica, 2012.

Download (JPG)

* Zum Download angebotene Bilder, Logos und Texte von skate-aid: Die Verwendung und Veröffentlichung der Medien muss mit skate-aid abgestimmt werden, sende uns dafür eine Email an info@skate-aid.org.