skate-aid-News

2012


17.07.2012
skate-aid-News

skate-aid on Tour

Unterstützt von zahlreichen Aktivisten, informieren wir auf den unterschiedlichsten Events über unsere Arbeit und Projekte. Für alle, die nicht dabei waren, kommt hier ein erster Rückblick auf einige Events:
Das Wilwarin Festival in Ellerfeld hat es faustdick hinter den Ohren! Wir hatten nicht nur ein großartiges Wochenende im hohen Norden, wir freuen uns auch über die Spendierhosen der Veranstalter. Denn pro vorverkauftem Ticket geht jetzt ein Euro direkt in unsere Projekte. Vielen Dank, Wilwarin!
Zeitgleich zum Wilwarin ging es an den Nürburgring – dieses Mal ohne die Grüngas-Viper. Dafür hatten wir für Rock am Ring die Miniramp im Gepäck. Und eine ganze Crew von Skateboardern, die den Ring und über 85.000 Festivalbesucher ordentlich aufmischte.
Direkt vor unserer Haustür hielt dann das Vainstream Rockfest in Münster dieses Jahr ein Wahnsinns-Line-up bereit. Darum war der Hawerkamp dann auch zum Bersten voll – und das trotz Fußball-EM. Ebenso voll waren unsere Spendendosen am Ende des Tages. Dank den spendenfreudigen Festivalbesuchern!
Schon im Mai veranstalteten unsere Profi-Supporter von Blackriver mit Fast Fingers die 15. Fingerboard-Weltmeisterschaft in Schwarzenbach. Ehrensache, dass wir dabei waren! Danke für die tolle Gastfreundschaft – nächstes Jahr kommen wir wieder!
 

13.06.2012
skate-aid-News

Universität Münster präsentiert: Kinoweltpremiere "Brett vorm Kopp" im Cineplex Münster

Persönliche Einladung der Rektorin der Universität Münster, Prof. Dr. Ursula Nelles

Liebe skate-aid Freunde,

es ist mir eine große Freude, Sie zu einer Veranstaltung einladen zu dürfen, die es in der Form auch an unserer Universität noch nicht gegeben hat... mehr hier
 

13.06.2012
skate-aid-News

"Brett vorm Kopp" - der Film | die Kinoweltpremiere
Mi, 20. Juni 2012, Einlass 19:30 Uhr, Cineplex Münster

Universität Münster lädt ein

Titus ist ja seit zwei Semestern Lehrbeauftragter der Universität Münster in Sachen Skateboarding.

Hintergrund: Titus und die Uni Münster kooperieren mit der Uni im afghanischen Herat.
Ziel: Aufbau eines Sportinstituts mit angeschlossenem Skatepark - hier sollen Lehrer ans Skateboarding herangeführt werden. Zukunft: Und wenn diese Lehrer dann in den Schuldienst gehen, wissen wir wo am nachhaltigsten skate-aid Projekte angedockt werden können.

Mit der Präsentation von "Brett vorm Kopp" begrüßt die Uni Münster Titus offiziell in ihren Reihen.

08.06.2012
skate-aid-News

24h Rennen für skate-aid
Zieleinfahrt für die „Sieger der Herzen“

24 Stunden, eine Grüngas-Viper, ein grandioses Team und 235.000 Begeisterte an der Strecke. Beim 24h-Rennen am Nürburgring hieß es zum dritten Mal - Grüngas geben und Gutes tun. Für skate-aid pilotierten Markus Lungstrass, Victor Smolski sowie Titus und Julius Dittmann. Die eingefahrenen Spenden gehen 2012 direkt in unser Projekt im ostafrikanischen Uganda. Die Medienresonanz ist beeindruckend: skate-aid fährt mit dieser Aktion jede Menge Öffentlichkeit ein.
Nach einem Bilderbuchstart aus der Klassen-Poleposition gibt es technische Probleme. Fahrer- und Mechaniker-Team geben alles. Nachts die Entscheidung - die Viper wird mit Motorschaden bis zur Finalrunde pausieren. Zuschauer und skate-aid Team stehen Spalier, als sich Titus am Sonntagnachmittag für die letzte Runde hinters Steuer begibt. Eine halbe Stunde später ist es vollbracht - die Grüngas-Viper hat es wie immer ins Ziel geschafft.
Unter uns: Das Team hätte die Viper auch ins Ziel getragen. Danke an alle Freunde, Begleiter und Unternehmen für den fetten Support.

Foto: Henning Stickel

25.05.2012
skate-aid-News

„Party Safari“ im Skaters Palace
Blumentopf trifft skate-aid Freunde

Blumentopf hat sich als skate-aid Supporter der ersten Stunde nicht lumpen lassen und zwei skate-aid Freunde persönlich zum Meet & Greet in den Münsteraner Skaters Palace eingeladen.
Beim ausverkauften Konzert am 25. Mai 2012 trafen Isabelle und Angelika die Jungs vor ihrem Konzert Backstage. Und lernten die Band von ihrer ganz persönlichen Seite kennen. skate-aid Vorstand Torben Oberhellmann war natürlich auch dabei und schmiedete mit der Band Pläne für ihren künftigen skate-aid Support.
Danach ließen es die Jungs ordentlich krachen und starteten die „Party Safari“ im Skaters Palace. So läuft das mit dem Support, DANKE, Blumentopf!

15.05.2012
skate-aid-News

Auf den Spuren der Grüngas-Viper- der Liveticker zum 24h Rennen

Verfolgt Titus und Julius Dittmann, Victor Smolski, Markus Lungstrass und die Grüngas Viper. 24 Stunden lang – hautnah – LIVE!

Am 19. Mai 2012 startet das dritte 24h-Rennen für die Grüngas-Viper am Nürburgring. Um 16 Uhr geht das skate-aid Team an den Start. Und fährt nicht um den Sieg, sondern um Spenden und Öffentlichkeit für skate-aid.
„Liked“ uns auf Facebook und verfolgt unseren Liveticker – rund um die Uhr brandheiße News vom längsten und anspruchsvollsten Rennen der Welt. Seid dabei, wenn die Grüngas-Viper wieder um den Titel „Sieger der Herzen“ fährt.

So wird das Rennen noch spannender: Tippe auf die Grüngas-Viper!
So geht´s:

Spende 1 € bis 24 € pro Stunde, die du dem Grüngas-Boliden auf dem Nürburgring zutraust. Oder zeige deine Zuversicht durch eine Spende von 25 € aufwärts für ein Ankommen im Ziel.
Als kleines Dankeschön erhält einer der Spender, der richtig gelegen hat, die einmalige Chance, als Beifahrer mit Titus den Nürburgring zu umrunden. Selbstverständlich "hart am Limit" und in der Grüngas-Viper.

Großen Dank hier auch an die Lokalmatadoren, die uns als „Sponsorhaus Münster“ mächtig Rückenwind geben. Mit dabei: dbap, FSM Premedia, kitchen art by Nosthoff-Horstmann, noventum Consulting, Oeding-Erdel, Provinzial Geschäftsstelle Geuer, Panning & Bensmann, TUJA, w.a.r. und als Hauptsponsor Weicon. DANKE!
 

Red Bull Flugtag, Mainz, 28. Mai 2012

15.05.2012
skate-aid-News

HEROshopping.org: Abheben für den guten Zweck

Was für skate-aid die Grüngas-Viper, ist für die Helden von HEROshopping.org ein fliegender Computer. Das Team ist in diesem Jahr beim Red Bull Flugtag dabei. Drückt am 28. Mai 2012 den Helden im Zollhafen Mainz die Daumen. Sie gehen mit ihrem selbst gebauten Riesen-Computer in die Luft. Und rühren so die Werbetrommel für die Spendenrevolution.

Mit HEROshopping.org spendet ihr, ohne einen Cent extra zu zahlen. So geht´s: Online-Einkauf auf der Internetplattform HEROshopping.org starten. Von dort auf einen von aktuell 130 namhaften „HEROshops“ klicken. Und wie gewohnt einkaufen. Dabei löst ihr automatisch eine Spende aus – ohne einen Cent extra zu zahlen. Gespendet wird vom jeweiligen Onlineshop an den Vermittler des Kaufvorgangs. In diesem Fall also HEROshopping. Diese Provision fließt direkt in die Projekte von skate-aid und der Welthungerhilfe.

Wir sagen DANKE, HEROshopping! Und wünschen euch Hals- und Beinbruch! Seht selbst: Der fliegende Computer, der garantiert abstürzt und dabei Gutes tut.
 

15.05.2012
skate-aid-News

Click for skate-aid

Clickfor heißt die Facebook-App, mit der ihr ganz einfach, mit einem Klick und völlig kostenlos spenden könnt. Das Spenden übernimmt ein Sponsor. Pro Klick geht ein festgesetzter Betrag an ein soziales Projekt. Euch kostet es keinen Cent extra!

Ab dem 18. Mai 2012 heißt es dann auf Clickfor.de: Klicken für skate-aid Tansania!

Wir sammeln Klicks, um das Skateboardtraining in unserem Skatepark in Tansanias Hauptstadt Dodoma zu sichern. Mit den Spenden finanzieren wir einem Skateboarder unseres Projektpartners, der „Uganda Skateboard Union“, eine Anstellung als Skateboardtrainer. Dem Trainer finanzieren wir selbstverständlich die Anreise und das Gehalt, sowie Unterkunft und Verpflegung. Zudem senden wir erneut Skateboards und Schutzausrüstung nach Tansania. Damit noch mehr Kinder und Jugendliche am Training teilhaben können.

Ihr könnt uns dabei unterstützen. Ganz einfach mit eurem Klick. Klicken. Spenden. Kostenlos.
 

Torben (vorn, 3.v.r.) mit der „Skateboarding Society of Kenya“

Foto: Patrick Knoch
 

15.05.2012
skate-aid-News

2. Game of S.K.A.T.E. in Nairobi, Kenia

Die „Skateboarding Society of Kenya“ ist schon seit einigen Jahren unser Projektpartner in Nairobi. Erst im Februar war skate-aid Vorstand Torben Oberhellmann vor Ort. Brachte Skateboards und Schutzausrüstung mit und besprach die Details für unseren geplanten Skatepark in Nairobi.

Am 29. April 2012 organisierten die Jungs das 2. Game of S.K.A.T.E . in Nairobi. Es war die bis dato größte Veranstaltung dieser Art in Ostafrika. Das Game of S.K.A.T.E. ist ein Contest, bei dem es darum geht, vorgelegte Tricks genau nachzumachen. Für jeden nicht gestandenen Trick, erhält man einen Buchstaben des Wortes S.K.A.T.E. Ist das Wort komplett, hat man verloren und scheidet aus. Diese Form des Contests ist besonders beliebt, man braucht kaum Platz und keine Hindernisse oder Rampen dafür.

skate-aid unterstützte das Game of S.K.A.T.E. mit Sachpreisen, die Gewinner nahmen Skateboards, Zubehör und Bekleidung mit nach Hause.

Weitere Informationen aus unserem Projekt in Kenia gibt es hier.
 

17.04.2012
skate-aid-News

skate-aid Projekt in Köln-Porz: Perspektiven für vergessene Jugendliche

Mit skate-aid engagieren wir uns nicht nur international – auch in Deutschland dient das Skateboard immer wieder als ideales Instrument für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Deswegen war es für uns auch keine Frage, als das Jugend- und Gemeinschaftszentrum „Glashütte“ aus Porz-Mitte um Unterstützung für ein Projekt bat. Den Stadtteil prägt eine hohe Arbeitslosenquote mit sehr viel Jugendlichen mit Migrationshintergrund und ohne Freizeitmöglichkeiten. Aggressivität und Frust sind die Folge.

In den Osterferien konnten nun 15 Jugendliche jeden Tag unter Anleitung an der „Glashütte“ skaten, sie machten Ausflüge zum Wakeboarden und nahmen an Film-Workshops teil. skate-aid trug zur Finanzierung des Projekts bei und zahlte das Material für zwei Quarterpipes, die die Jugendlichen selbst zusammengebaut haben. In Zukunft werden diese zu einer Miniramp erweitert - das Skateboarden geht also weiter in Köln-Porz.

Alle Infos zum Projekt gibt’s hier
1 | 2 | 3 | 4 | 5