skate-aid-Charity Award in Berlin verliehen

"Skateboarding Society of Kenya" macht das Rennen

Die „Skateboarding Society of Kenya” ist in Berlin mit dem skate-aid-Charity Award 2015 ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand im Rahmen der „Bright European Skate Awards“ statt. Der Award ist mit einer Fördersumme von 5.000 Euro dotiert. Honoriert wird ein Projekt, das mittels des Skateboarding herausragende Jugend-, soziale, bzw. Entwicklungsarbeit leistet.

Bereits zum dritten Mal hatte skate-aid den Charity-Award ausgeschrieben. Neben drei weiteren Projekten hatte es die „Skateboarding Society of Kenya” in die Endauswahl geschafft. In einer Online-Abstimmung hatten zuvor 12.000 Menschen ihre Stimme abgegeben. Hinzu kam das Urteil einer internationalen Fachjury. skate-aid-Anstifter Titus Dittmann und Vorstand Torben Oberhellmann verkündeten die Gewinner aus Ostafrika. Die Freude bei den Verantwortlichen war entsprechend riesengroß. Zwar konnten die frischgebackenen Preisträger aus Kenia nicht selbst vor Ort sein, bedankten sich aber per Videobotschaft für die Auszeichnung.

Große Chance Skateboard-Szene in Kenia voran zu treiben

Die Skateboarding Society of Kenya widmet sich schon geraumer Zeit dem Boardsport und war im Jahr 2013 maßgeblich in den Bau des ersten Skateparks in Kenia involviert. Neben dem klassischen Skateboard-Training, geht es vor allem auch darum den Kindern vor Ort Werte wie Selbstvertrauen und Gemeinschaftsbewusstsein zu vermitteln. Speziell das Gemeinschaftsgefühl und der Zusammenhalt der S.S.K. gibt jedem einzelnen Skateboarder den Rückhalt der Gruppe und schützt ihn so vor Gangstertum und Drogen. skate-aid unterstützt die Non-Government-Organisation seit 2009. „Es ist schön zu sehen, dass die gute Arbeit vor Ort belohnt wird“, freut sich skate-aid-Vorstand Torben Oberhellmann und sieht darin „eine große Chance, die Skateboardszene in Nairobi noch weiter voran zu treiben“.

Foto: Maurice Ressel

Titus Dittmann und Torben Oberhellmann von skate-aid präsentierten den skate-aid-Charity Award 2015 im Rahmen der Bright Tradeshow in Berlin.

Gewinner aus Kenia bedanken sich per Videobotschaft